Joghurt's Techblog

Unable to use GUI on QNAP TS-412 NAS

I am using a QNAP TS-412 NAS with firmware 3.8.3 Build 20130426.

Yes, I know, there is a new major firmware version, but after updating to that I had problems with my hard drives, which are not on the compatibility list (which I only discovered way after having purchased them, since they work with said firmware 3.8).

Therefore, I can't update.

But that is not the problem: When using the graphical user interface I encounter a timeout 19 out of 20 times that prevents me from doing anything (which is quite annoying - but if you found this article in the depths of the internet I won't have to tell you this).

But I found the root and a solution to the problem: There is a JavaScript function that tries to get the date from a string that should contain something like "Jan" or "Feb" or so, and does this by comparing it to an array of names. The problem is that something seems to not work here (any longer? Because it once did) and the string seems to be off. The determination loop, on the other hand, only increments over the array without checking for its ending and therefore works as an infinite loop.

To fix the problem, connect to your NAS (using ssh or sftp or whatever) and modify the file "/mnt/ext/home/httpd/cgi-bin/html/home.js". Change "while(c[b]!=g){b++}" to "while(c[b]!=g&&b<12){b++}" tomake sure it stops the loop and continues with the code after going through all possible month names and you're good.

ODIN Anschlagschaft

Ich wollte schon lange einen Anschlagschaft, aber der Hera Triarii funktioniert nicht mit meiner Sig P226 LDC II, geschweige denn mit meiner X5. Ich bin sicher, ich hab's getestet.

Bei einer routinemäßigen Anfrage bei anschlagschaft.de wurde mir dann überraschend mitgeteilt, dass die jetzt (bzw. demnächst) einen neuen Anschlagschaft mit Namen ODIN haben, der auch an meine Pistolen passt, und zwar an alle.

Vielleicht ist das ja für den Ein oder Anderen interessant, daher hänge ich den Flyer hier mal an, den sie mir geschickt haben: Infoflyer ODIN.pdf

Laufstecker entfernen

Ich hab mir über die Feiertage bei Arbeiten an einer neuen Laborierung durch vermutlich zu wenig Pulver bei zu hartem Geschoss meinen ersten Laufstecker eingefangen, der sich leider nicht einfach mit Putzstock und Hammer entfernen lässt (zumal mein Putzstock aus Edelstahl ist ).

Um also (weitere? ) Kratzer im Lauf zu vermeiden habe ich mir eine Messingstange im passenden Format bestellt - in der Zwischenzeit hatte ich genug Zeit, mir Gedanken zu machen, und wenn die Stange dann da ist werd ich die Sache mal mit schwerem Gerät angehen, nämlich meinem Bohrhammer im Stemmhammer-Betrieb (glücklicherweise hab ich seinerzeit darauf geachtet, dass bei dem auch ein Bohrfutter dabei war).

Ich werde berichten...

Update: Hat nicht funktioniert, auch nicht mit dem Bohrhammer (vermutlich hat mein Messingstab auch zu sehr gefedert).
Der Büchsenmacher hat am Ende das Geschoss ausgebohrt, und dann die übrig gebliebene Hülse mit einer Stahlstange heraus gehämmert.

Zielscheiben fürs Einschießen

Nachdem ich keine mir genügenden Zielscheiben fürs Einschießen meiner neuen Laborierung gefunden habe, habe ich mir kurzerhand selber welche gemacht. Vielleicht kann sie ja der ein oder andere gebrauchen.

http://targets.dg4sfw.de/

Wenn man sie in "100%" Größe ausdruckt, entspricht das Hintergrundraster genau einem Zentimeter.

Mega bei Kellogg's

Sehr geehrte Damen und Herren von Kellog's,

rein interessehalber: Wenn Ihr das eine Mega-Packung nennt, wie sieht dann bei Euch ein Spar-Pack aus?








Heym SR30 Precision .308 Win Dralllänge

Falls sich das einer fragt: Die Dralllänge ist 12 Zoll

Was ich mir für meine Steel Action wünschen würde

Für den Fall, dass hier mal ein Mitarbeiter der Firma Steel Action vorbei kommt...

Nach praktischen Erfahrungen mit meiner Steel Action HM (.30-06 Spr) würde ich mir folgende Veränderungen/Optionen wünschen:

  • Grundsätzlich bräuchte sie eine bessere Schaftkappe - die Originalschaftkappe erzeugt bei mir (1,90m und schwer gebaut) blaue Flecken an der Schulter. Kennt Ihr z.B. die "AirTech" Schaftkappen von LimbSaver?

  • Der kleine Entspannknopf auf dem Handspanner ist recht flickelig, optimal fände ich statt eines kleinen Knopfes oben eine Wippe hinten über die komplette runde Form des Spanners, so dass ich den Handspanner immer noch mit dem Daumen drücken kann, ihn dann aber durch eine Daumenbewegung nach oben sichere oder nach unten löse (oder von mir aus auch anders rum).
    Aktuell muss ich zum Entspannen mit dem Daumen drücken und dann den Daumen über die obere Kante des Spanners rollen um auch dort zu drücken, um den Spanner auslassen zu können, und das ist ganz schöne Fummelarbeit, von der ich nicht sicher bin, ob meine Frau das kräftemäßig hin bekäme...

  • Der Abzugsbügel könnte außen abgerundet sein, die Kanten grenzen meiner Ansicht nach an "scharfkantig".

  • Eine tolle Option wäre ein Karbonschaft (der Originalschaft ist schon ein bissl sehr schwer). Ich hätte auch kein Problem mit dem Mehrpreis.


Ruger Precision Rifle Mündungsbremse entfernen

Du, der Du diesen Blogpost in den Weiten des Internet auf der Suche nach Führung gefunden hast, lass Dir gesagt sein: Da hast Du Dir aber nen ganz schönen Scheiß vorgenommen.

Vom Prinzip her ist das Entfernen der bei der Ruger Precision Rifle Gen 2 von Haus aus vorhandenen s.g. Hybrid Mündungsbremse kein Problem, da sie nicht mit dem Laufgewinde verklebt ist sondern nur mit einer Kontermutter fixiert, nur leider hat Ruger es meiner Ansicht nach mit der Kraft, mit der sie diese Kontermutter an der Bremse festgeknallt haben, heftig übertrieben.

Ich habe einige Zeit und ein paar Versuche gebraucht und dabei immer weiter aufgerüstet, und funktioniert hat dann schlußendlich die Kombination aus einer Heißluftpistole, einem 22er Gabelschlüssel, einem recht steifen 6mm durchmessenden Stahlstift von mindestens 5cm Länge und Kleinkram wie einem Stück U-Stahl, in das die Mündungsbremse hinein passt und einem Schraubstock.

Im Internet habe ich immer als erste Arbeitsanweisung gelesen, den Lauf in den Schraubstock zu spannen, gefolgt von der Warnung, dass die Oberfläche sehr empfindlich wäre, aber das ist Quatsch: Ich will ja nicht die Mündungsbremse vom Lauf schrauben sondern diese von der Kontermutter trennen, und dafür brauche ich keine Kraft am Lauf. Das einzige, was bei mir eingespannt wurde, war somit der U-Stahl, welcher an beiden Enden je ein 6mm-Loch hatte, durch welche der Stahlstift geschoben wurde, so dass das Ganze wie ein "D" aussah. Zwischen die Enden und auf den Stahlstift habe ich die Mündungsbremse beweglich aufgehängt, durch eines der mittleren runden Löcher (hier ist es von Vorteil, wenn man jemanden hat, der das Gewehr hält, oder aber man kann es irgendwo abstellen - umfallen kann es ja nicht, da es wie der Ochse mit dem Nasenring vorne fixiert ist).

Vorher habe ich die Mündungsbremse mit dem Heißluftfön ordentlich warm gemacht, so an die hundert Grad oder so. (Warnung: Dazu keine Lötlampe nehmen, damit wird alles unkontrollierbar schnell heiß!)

Dann den 22er Maulschlüssel an der Kontermutter angesetzt und beherzt(!!) gedrückt (vorher Gedanken machen über die Richtung: Es ist ein ganz normales Gewinde, und Du willst die Kontermutter von der Mündungsbremse lösen), dann hat es einmal geruckt und kurz geknarzt und schon war alles locker und ließ sich vollends ganz leicht mit der Hand abschrauben.

Bedienungsanleitung Steel Action HS/HM

Für den Fall, dass jemand das Handbuch lesen möchte, bevor er die Waffe kauft oder sie gebraucht erstanden hat und das Handbuch fehlt, habe ich es mal eingescannt:

Leider habe ich keinen Link vom Hersteller gefunden, sonst hätte ich mir die Mühe gespart und diesen gepostet.

Nützliches Zubehör für Sportschützen/Wiederlader

  • Gewehrkoffer
    Sehr gut verarbeiteter, massiver, wasserdichter Gewehrkoffer mit Rollen, die Schaumstoffeinlage ist in einem Zentimeter breiten und hohen Streifen vorgeschnitten. Analog zum Pelican-Case, aber zu weniger als einem Viertel des Preises.
  • Hülsenfangsack
    Sehr gut geeignet für Wiederlader, damit man seine Hülsen leichter wieder findet und in der Zwichenzeit keiner darauf tritt. Wird über einen kugelgelagerten Weaver/Picatinny-Adapter mit der Waffe verbunden, kann damit innerhalb einer Sekunde verbunden und getrennt werden. Man kann auch Adapter nachkaufen, wenn man mehr als eine Waffe hat. Das Netz lässt sich per Klettverschluß vom massive Drahtgerüst trennen und dieses kann dann z.B. mit einer Zange der Form der Waffe angepasst werden.